Deutsche Verbände

BVDK

Der größte Verband in Deutschland ist der BVDK. Mit Dopingkontrollen, vielen Wettkämpfen im Jahr, auch Möglichkeiten für Weltmeisterschaften. Internationale Dachverbandes ist die IPF. Um hier antreten zu dürfen, benotigt man eine Startlizenz, die nur von einen Verein ausgegeben wird. Man besitzt die Möglichkeit ins Kader aufgenommen zu werden und dann international anzutreten. Kampfrichter sind recht streng und die Stimmung ist eher mäßig bis gut. Raw und Equipment Wettkämpfe werden ausgeführt. Es gibt auch eine Bundesliga. Veranstalten meist alle drei Disziplinen in einer Total Wertung. Homepage pflege ist sehr gut.

 

  • Gewichtklassen: Bis 44 kg (nur Frauen), bis 48 kg (nur Frauen), bis 52 kg, bis 56 kg, bis 60 kg, bis 67,5 kg, bis 75 kg, bis 82,5 kg, bis 90 kg, 90+ kg (höchste Frauen-Gewichtsklasse), bis 100 kg. bis 110 kg, bis 125 kg und 125+ kg
  • Altersklassen: B-Jugend (14 – 15 Jahre), A-Jugend (16-18 Jahre), Junioren (19 – 23 Jahre), Aktive (24 – 39 Jahre), Senioren-Altersklassen (ab 40 Jahre AK I, ab 50 Jahre AK II, ab 60 Jahre AK III)

 

Offizielle Homepage: BVDK.de

GRAWA

Recht kleiner Verband ohne internationalen Dachverband, der nur RAW Wettkämpfe veranstaltet. Dopingkontrollen gibt es nicht. Man braucht auch keinen Verein zugehörig sein um dort starten zu dürfen. Kampfrichter sind sehr human und die Stimmung ist recht gut. Veranstalten alle Disziplinen aber in Einzelwertung. Homepage pflege ist unzureichend.

 

  • Gewichtklassen: Frauen: keine Gewichtsklassen, gewertet wird die Gewichtsleistung über dem gewogenen Körpergewicht (Formel: Wertungsleistung = Leistung in kg – Körpergewicht in kg) | Männer: bis 75 kg, bis 95 kg, bis 105 kg und 105+ kg
  • Altersklassen: Junioren (bis 23 Jahre), Aktive (24 – 39 Jahre), Senioren-Altersklassen (ab 40 Jahre Masters I, ab 50 Jahre Masters II, ab 60 Jahre Masters III)

 

Offizielle Homepage: PUREPOWERLIFTING.de

UPC Germany

Für den Start bei der WPC wird kein Verein benötigt, sondern zahlt eine Einzelmitgliedschaft, Internationale Dachverband ist die WPC. Dopingkontrollen gibt es hier nicht. Im Gegensatz zum BVDK ist das erlaubte Equipment bei der WPC deutlich stärker. Es gibt RAW-Wertung neben den Equipmentwettkämpfen. Kampfrichter schauen hier nicht nach den IPF Regeln und die Stimmung ist recht gut. Veranstalten Single-Lift-Wertungen für alle drei Disziplinen, sowie Wertungen im Powerlifting. Homepage pflege ist sehr gut.

 

  • Gewichtklassen: Bis 44 kg (nur Frauen), bis 48 kg (nur Frauen), bis 52 kg, bis 56 kg, bis 60 kg, bis 67,5 kg, bis 75 kg, bis 82,5 kg, bis 90 kg, 90+ kg (höchste Frauen-Gewichtsklasse), bis 100 kg. bis 110 kg, bis 125 kg, bis 140 kg und 140+ kg
  • Altersklassen: Teenager I (13 – 15 Jahre), Teenager II (16 – 17 Jahre), Teenager III (18 – 19 Jahre), Junioren (20 – 23 Jahre), Senior (24 – 32 Jahre), Sub-Masters (33 – 39 Jahre), Masters-Altersklassen (ab 40 Jahre M I, ab 45 Jahre M II, ab 50 Jahre M III, ab 55 Jahre M IV, ab 60 Jahre M V, ab 65 Jahre M VI, ab 70 Jahre M VII, ab 75 Jahre M VIII, ab 80 Jahre M IX)

 

Offizielle Homepage: upc-germany.com

GDFPF

Internationale Dachverband ist die WDFPF. Ähnlich wie bei der UPC Germany erfolgt die Verbandszugehörigkeit dabei durch eine Jahresmitgliedschaft als Einzelmitglied. Hier gibt es auch Dopingkontrollen. Veranstalten Single-Lift-Wertungen für alle drei Disziplinen, sowie Wertungen im Powerlifting und das sowohl RAW als auch mit Equipment, das mit dem IPF-Reglement verglichen werden kann. Homepage pflege ist ok.

 

  • Gewichtklassen: Frauen: bis 44 kg, bis 47,5 kg, bis 50,5 kg, bis 53 kg, bis 55,5 kg, bis 58,5 kg, bis 63 kg, bis 70 kg, bis 80 kg, bis 90 kg, 90+ kg | Männer: bis 52 kg, bis 56 kg, bis 60 kg, bis 67,5 kg, bis 75 kg, bis 82,5 kg, bis 90 kg, bis 100 kg. bis 110 kg, bis 125 kg, bis 145 kg und 145+ kg
  • Altersklassen: Teenager I (14 – 15 Jahre), Teenager II (16 – 17 Jahre), Teenager III (18 – 19 Jahre), Junioren (20 – 23 Jahre), Open (24 – 39 Jahre), Masters-Altersklassen (ab 40 Jahre M I, ab 45 Jahre M II, ab 50 Jahre M III, ab 55 Jahre M IV, ab 60 Jahre M V, ab 65 Jahre M VI, ab 70 Jahre M VII, ab 75 Jahre M VIII, ab 80 Jahre M IX)

 

Offizielle Homepage: GDFPF.de

Fazit: Wer als Neuling sich selber mal testen will ist bei der GRAWA gut aufgehoben. Wettkämpfe machen dort Spaß und man ist wie eine kleine Familie. Wer aber international mal raus möchte und vielleicht auch etwas verdienen möchte, sollte in den BVDK wechseln. UPC ist auch ein sehr interessanter Verband mit Möglichkeit zu internationalen Verbänden. Schlussendlich muss jeder selber entscheiden was er möchte, ob nun RAW, mit Equipment oder Weltweit anzutreten.

 

Powerlifting Association Germany e.V.

Hier gibt es zumindest eine Sonderregel. Beim Bankdrücken wird kein “Start” Signal gegeben. Es gibt hier RAW und Equipment Wettkämpfe. Mehr kann ich zu diesem Verband nicht sagen, da ich ihn nicht weiter kenne und verweise auf deren Homepage. Sieht aber aus, als wäre dort auch einiges los und einige schöne Wettkämpfe.

Offizielle Homepage: http://www.powerlifting-association-germany.de/

 

Insanity Meet

  • Gewichtklassen: Frauen: bis open Männer: bis 75 kg, bis 90 kg, bis 105 kg, 105kg bis open
  • Altersklassen: keine

Offizielle Homepage: http://insanitymeet.com/

Verbandsoffener Wettkampf und gut für Neulinge. Da Regeln nicht zu streng. Die Stimmung und Atmosphäre ist dort bei weitem die beste, die man bei einen Wettkampf erleben kann. Da sollte man unbedingt mal antreten und dabei sein. Hier mal ein Video von 2015.

Besuche doch mal den neuen Shop

powerliftingcheck Shop

powerliftingcheck Shop

 

 

Schaue regelmäßig bei Myprotein vorbei und sichere dir Rabatte bis zu 50%

Hier bei Myprotein