Melatonin

Melatonin

Was ist Melatonin?

Dies ist ein Hormon und wird in der Zirbeldrüse aus Serotonin gebildet. Die Zirbeldrüse ist Bestandteil des Gehirns. Melatonin ist eines der Hormone, die den Tag-Nacht-Rhythmus steuern. Fällt beispielsweise Licht  auf die Netzhaut des Auges, so wird die Produktion gehemmt. Bei Dunkelheit wird dagegen die Produktion angeregt. Daher ist es wichtig vor dem Schlafengehen für Dunkelheit zu sorgen.

Wird nun das Hormon im Körper freigesetzt. So beginnt der Körper damit die Körpertemperatur nach unten zu regulieren. Der Energieverbrauch heruntergesetzt und der Blutdruck gesenkt. Melatonin kurbelt das Immunsystem an und beeinflusst die  Ausschüttung von Sexualhormonen.

Was kann Melatonin?

Es kann uns dabei helfen, besser einzuschlafen und die Schlafqualität zu verbessern. Bei Jetlag wird es auch gerne angewendet. Besonders interessant ist es für Sportler in Vorbereitung für Wettkämpfe. Ein erholter Körper kann mehr Leistung bringen und dafür ist ausreichender Schlaf notwendig. Wiederum erholen sich die Muskeln im Schlaf, was das Muskelwachstum förderlich ist.

Wer also Probleme mit dem Einschlafen hat oder Durchschlafen, dem kann eine Einnahme von Melatonin helfen.

Einnahme von Melatonin?

Die empfohlene Dosis sind 3mg, ca. eine Stunde vor dem Schlafengehen. Dosis bis 5mg sollten auch keine Probleme machen.

Empfehlenswert ist es, sich langsam an die Dosis heranzutasten. Bei manchen reichen schon die 2-3mg und andere benötigen 5mg um in den Schlaf zu kommen.

Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen sind kaum vorhanden. Wenn man mal Schlafmittel genommen hat, dann weiß man wie komisch bzw. neben der Spur sich fühlt.

Je nach Einnahmezeitpunkt kann der Wach-Schlaf-Rhythmus durcheinander kommen. Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe, Schwindel, Kopfschmerzen, Reizbarkeit und ein verringertes sexuelles Verlangen treten nur in seltenen Fällen auf. Gab es bei mir nie.

Eine persönliche Nebenwirkung die ich hatte, wenn ich Nachts um 4-5 Uhr wach wurde und vorher Melatonin genommen hatte. So hatte ich Schwierigkeiten wieder in den Schlaf zu kommen.

Fazit

Insgesamt ist eine Einnahme von Melatonin ein feine Sache um den Schlaf und die Erholung zu verbessern. Nebenwirkungen sind sehr gering. Jedoch sollte man von einer langfristigen Einnahme absehen. Da es noch keine Langzeitstudien dazu gibt. In Deutschland ist es auch schwieriger erhältlich.