D-Asparaginsäure

Was ist Asparaginsäure überhaupt?

D Asparaginsäure ist eine Aminosäure , die vorwiegend in der Hirnanhangdrüse, im Hypothalamus und in den Hoden gebildet wird. Sie spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Verbindungen, die mit der Libido und Gewebewachstum.

Was bewirkt eine Supplementierung?

Laut Studien wurden bis zu 40% mehr Testosteron gebildet und eine erhöhte Libido war zu verzeichnen. Was zu eine gesteigerte körperliche Leistungsfähigkeit, Ausdauer und verbessertes Durchhaltevermögen führt. Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit, wie Konzentration, Erinnerungsvermögen und beschleunigte Reizleitung. Anregung des Muskelwachstums und verminderter Abbau von Muskelmasse.

10530634-1584357598490942

Supplementation & Dosierung?

Es gibt 2 Arten die Dosierung von Asparaginsäure zu cylen. An den “on” Tagen wird eine Dosis von bis zu 3.000 mg (3g) täglich empfohlen. Morgens auf nüchternen Magen.

Zyklus folgt folgenden Schema

  • 12 Tage on, gefolgt von 7 Tagen off; beliebig oft wiederholt
  • Oder 3 Wochen on, gefolgt von 2-4 Wochen off; beliebig oft wiederholt

Bestellbar hier über Myprotein mit 25% Rabatt oder hier über Amazon

Als Anmerkung. Pulverform ist meistens günstiger. Wobei sich Asparaginsäure-Pulver sich schwer in Wasser lösen lässt und auch nicht wirklich schmeckt. Somit sollten Diejenigen, die damit Probleme haben, lieber auf die Tabletten zurückgreifen.

Weiteres um die Wirkung von Asparaginsäure zu steigern, wird ein Vitamin-B-Super-Komplex und ZMA empfohlen. Dies ist auch alles bei Myprotein bestellbar.

Nebenwirkungen?

Da es sich um eine körpereigene Aminosäure handelt, so gibt es keine schädlichen Nebenwirkungen. In der Anfangsphase treten häufig Nebeneffekte auf, wie eine gewisse innere Unruhe bekommen kann und eventuell Einschlafprobleme. Ansonsten ist es gut verträglich auf dem Körper aber es fehlen hier auch noch Langzeitstudien.

Fazit

Es hilft einen durch ein Plateau zu kommen und die Kraft zu steigern. Was einen mehr Muskelmasse bringen kann. Auch die Erholung wird gesteigert, wodurch mit mehr Frequenz trainiert werden kann. Mehr Workouts = mehr Fortschritte. Natürlich sollte man auch die Ernährung im Griff haben. Schaut euch hier ein Beispielplan an